LV-Details Sommersemester 2010
Einführung ins Spätkornische

LV-Typ: UE
Stunden: 2 WS (4 ECTS)
Block: nein
Termin: Do 18:00-20:00
Ort: Hörsaal III, NIG.
Erster Termin: 4. 3. 2010
Beschränkte TeilnehmerInnenzahl: nein
Persönliche Anmeldung: nicht erforderlich
Anrechenbar (Diplomstudium Keltologie) als: Britannische Sprache, keltische Sprachwissenschaft bzw. Wahlfach

Termine:
4.3.2010, 11.3.2010, 18.3.2010, 25.3.2010, 15.4.2010, 22.4.2010, 29.4.2010, 6.5.2010, 20.5.2010, 27.5.2010, 10.6.2010, 17.6.2010, 24.6.2010.

Handouts:
Bitte hier klicken!

LV-Inhalt:
Die LV bietet eine Einführung ins Spätkornische, also das Stadium der kornischen Sprache von ca. 1600 bis zu ihrem Aussterben ca. 1800 sowie seine im 20. Jahrhundert wiederbelebte Varietät. Strukturelle und typologische Eigenheiten des Spätkornischen (z.B. mögliche nordwesteuropäische Sprachbundphänomene) werden besprochen und Teile des historischen Textkorpus gemeinsam gelesen und diskutiert. Es handelt sich also nicht um einen Sprachkurs im eigentlichen Sinn!

LV-Methoden:
Eine Mischung aus Vortrag, Diskussion und gemeinsamer Lektüre.

LV-Ziele:
Die Absolvierung der LV soll den TeilnehmerInnen einen umfassenden Überblick über das Spätkornische, seine Geschichte und textuelle Bezeugung verschaffen. Relevante linguistische Konzepte und Methoden werden dabei als Handwerkszeug vermittelt.

LV-Literatur:
  • Gendall (1992): A Students’ Dictionary of Modern Cornish. Teere ha Tavaz.
  • Gendall (2000): Tavaz a Ragadazow. Teer ha Tavaz.
  • Gendall (2003): Practical Modern Cornish. Teer ha Tavaz.
  • George (1986): The pronunciation and spelling of Revived Cornish. CLB, Callington.
  • Lhuyd (1707): Archaeologia Britannica. Oxford. Abrufbar auf GoogleBooks.
  • Williams (1992): Cornish Today. Kernewek dre Lyther.
  • Wmffre (1998): Late Cornish. Lincom Europa.
  • Dazu diverse Primärquellen, die verstreut ediert sind und kopiert als Handouts verteilt werden.

    Zeugniserwerb:
    Mitarbeit, Diskussionen, kurze mündliche Prüfung zum theoretischen Teil am Semesterende.


    Bretonische Dialekte

    LV-Typ: VO
    Stunden: 2 WS (4 ECTS)
    Block: nein
    Termin: Di 18:00-20:00 c.t.
    Ort: Hörsaal II, NIG.
    Erster Termin: 9. 3. 2010
    Beschränkte TeilnehmerInnenzahl: nein
    Persönliche Anmeldung: nein
    Anrechenbar (Diplomstudium Keltologie) als: Britannische Sprache, keltische Sprachwissenschaft bzw. Wahlfach

    Termine:
    9.3.2010, 16.3.2010, 23.3.2010, 13.4.2010, 20.4.2010, 27.4.2010, 4.5.2010, 11.5.2010, 18.5.2010, 1.6.2010, 8.6.2010, 15.6.2010, 22.6.2010, 29.6.2010.

    Handouts:
    Bitte hier klicken!

    LV-Inhalt:
    Ein Überblick über die Dialekte des Bretonischen, ihre phonologischen, morphologischen, syntaktischen und typologischen Besonderheiten, Literatur, ihren soziolinguistischen Status und ihre Geschichte.

    LV-Methoden:
    Größtenteils PP-unterstützter Vortrag, dazu Präsentation von audiovisuellem Material (Videointerviews mit SprecherInnen verschiedener Dialekte). Diskussion und einige gemeinsame Übungen (IPA-Transkription etc.).

    LV-Ziele:
    Die LV-TeilnehmerInnen sollen einerseits eine Einführung in die bretonische Dialektologie erhalten, andererseits werden themenrelevante linguistische Grundbegriffe besprochen. IPA-Transkription wird als linguistischer soft skill geübt.

    LV-Literatur:
  • Le Dû (2001): Nouvel atlas linguistique de la Basse-Bretagne. UBO Brest.
  • Le Roux (1927): Atlas linguistique de la Basse-Bretagne, Onlineversion (http://sbahuaud.free.fr/ALBB/).
  • Wmffre (2007): Breton Orthographies and Dialects. Peter Lang.
  • DVD: A-hed ar c'hantved. Tud ha broioù Breizh Izel. Blaz Produktion & TES 2008.
  • Daneben diverse Artikel von Dressler, Jackson und anderen.

    Zeugniserwerb:
    Mitarbeit; Prüfung am Semesterende.


    ➝ Frühere LVen


    Zurück