LV-Details Sommersemester 2009
Einführung in die Sprachtodforschung für KeltologInnen

LV-Typ: PS
Stunden: 2 WS (4 ECTS)
Block: nein
Termin: Di 18:00-20:00 c.t.
Ort: Hörsaal II, NIG.
Erster Termin: 10. 3. 2009
Beschränkte TeilnehmerInnenzahl: ja (25 TN)
Persönliche Anmeldung: per email bis spätestens 15.3.2009
Anrechenbar (Diplomstudium Keltologie) als: Keltische Linguistik bzw. Wahlfach

Termine:
10.3.09, 17.3,09, 24.3.09, 31.3.09, 21.4.09, 28.4.09, 5.5.09, 12.5.09, 19.5.09, 26.5.09, 9.6.09, 16.9.09, 23.6.09, 30.6.09.

Handouts:
Bitte hier klicken!

Referate:
Zur Liste

LV-Inhalt:
Geschichte, Methode und Stand der Sprachtodforschung als Fach. Sprachwechsel und Sprachtod (soziolinguistische und strukturelle Implikationen) allgemein und mit keltologischem Fokus. Strategien der Sprachbewahrung und -revitalisierung. Ideologisches: Sprachökologie.

LV-Methoden:
Eine Mischung aus einleitendem Vortrag, Diskussion und Referaten.

LV-Ziele:
In diesem Proseminar soll zuerst ein Überblick über Geschichte, Methoden und Stand der Sprachtodforschung sowie Modelle der Sprachrevitalisierung gegeben werden, wobei sich nicht zuletzt aufgrund der Fokussierung der frühen Forschung auf das Schottisch-Gälische und Bretonische ein starker keltologischer Bezug ergibt.

LV-Literatur:
Einführendes Handbuch:
  • Tsunoda (2006) : Language Endangerment and Language Revitalisation. An Introduction. Mouton de Gruyter.
  • Dazu Artikel, die im Lauf der LV gelesen und besprochen werden, u.a. aus:
  • Fishman (2001) : Can Threatened Languages Be Saved? Reversing Language Shift, Revisited: A 21st Century Perspective. Multilingual Matters.
  • Harrison (2007) : When Languages Die. The Extinction of the World's Languages and the Erosion of Human Knowledge. Oxford University Press.
  • King, Schilling-Estes, Fogle, Lou, Soukup (Hrsg., 2008) : Sustaining Linguistic Diversity. Endangered and Minority Languages and Language Varieties. Georgetown University Press.

  • Zeugniserwerb:
    Von den LV-TeilnehmerInnen werden je ein zehnminütiges Referat und eine PS-Arbeit im Umfang von fünf A4-Seiten erwartet.


    Bretonisch II

    LV-Typ: UE
    Stunden: 2 WS (4 ECTS)
    Block: nein
    Termin: Do 18:00-20:00 c.t.
    Ort: Hörsaal III, NIG.
    Erster Termin: 5.3.09
    Beschränkte TeilnehmerInnenzahl: nein
    Persönliche Anmeldung: nein
    Anrechenbar (Diplomstudium Keltologie) als: Britannische Sprache bzw. Wahlfach

    Termine:
    5.3.09, 19.3,09, 26.3.09, 2.4.09, 23.4.09 (Vokabeltest), 30.4.09, 4.5.09, (Ersatztermin), 7.5.09, 11.5.09 (Ersatztermin), 14.5.09, 28.5.09, 4.6.09, 11.6.09, 18.6.09, 25.6.09.

    Handouts:
    Bitte hier klicken!

    LV-Inhalt:
    Fortsetzung des Sprachkurses des vorigen Semesters. Vor allem bretonische Alltagssprache; erstes Annähern an die Literatursprache.

    LV-Methoden:
    Im Lauf des Semesters wird vollständig auf immersives Unterrichten auf Bretonisch umgestellt.

    LV-Ziele:
    Ziel ist es, die kommunikative Kompetenz so weit auszubauen, dass selbstständiges Fortsetzen der Beschäftigung mit dem Bretonischen, etwa durch Belegen von Immersionskursen in der Bretagne, möglich wird.

    LV-Literatur:
  • Cornillet, Gérard (2000): Geriadur brezhoneg-alamaneg hag alamaneg- brezhoneg / Bretonisch-deutsches und deutsch-bretonisches Wörterbuch. Lesneven: Mouladurioù Hor Yezh.
  • Davalan, Nikolaz (2000): Brezhoneg Hentenn Oulpan. Roazhon: Skol an Emsav.
  • Favereau, Francis (1997): Yezhadur ar brezhoneg a-vremañ. Montroulez: Skol Vreizh.
  • ders. (2000): Geriadur ar brezhoneg a-vremañ. Montroulez: Skol Vreizh.
  • Kerrain, Mark (1995) Ni a gomz brezhoneg. Sant-Brieg: Ti Embann ar Skolioù. Stumdi (2000): E Brezhoneg pa gari! (DVD). Brest: Warok Sarl.
  • Oster, Gwenn (2003): Wörterbüchlein Bretonisch-Deutsch & Deutsch-Bretonisch / Geriadurig Brezhoneg-Alamaneg & Alamaneg-Brezhoneg. Fouenant: Yoran Embanner.

    Zeugniserwerb:
    Mitarbeit; Hausübungen; dazu eine kurze mündliche Prüfung am Semesterende.


  • ➝ Frühere LVen


    Zurück